Archiv für Juli 2010

„Auch Sitzblockaden sind geschützt!“

Interview mit dem Juristen und Experten für Versammlungsrecht Johannes Hentschel
Interview lesen…

Ein kollektiver, kalkulierbarer Regelverstoß…

Beitrag der Antifaschistischen Linken Berlin (ALB) zu den erfolgreichen Massenblockaden gegen Neonaziaufmärsche am Beispiel Dresden.

Zwei geplante Großaufmärsche der Neonaziszene am 13. Februar in Dresden und am 1. Mai 2010 in Berlin endeten im Desaster. Jeweils bis zu 15.000 Menschen stellten sich den Nazis in den Weg. (mehr…)

Rassisten blieben unter sich

An einer Kundgebung der rechtsextremen Partei „Pro NRW“, die sich am Samstag gegen den Bau einer Moschee in Dortmund-Hörde richtete, nahmen weniger als 100 Personen teil. Das Gros der Teilnehmer war mit Bussen aus anderen Städten NRWs angekarrt worden. Dortmund waren kaum anwesend. An der Kundgebung nahm neben verschiedenen „Pro“-Funktionären auch Johann Gärtner, stellvertretender Bundesvorsitzender der „Republikaner“ teil. (mehr…)