Mobivortrag für Blockaden am 3.9.2011

Ab sofort steht ein Mobilisierungsvortrag zur Verfügung. Dieser geht auf den Antikriegstag, seine Geschichte und den Missbrauch durch die Faschisten ein. Anhand eines Abrisses der Dortmunder Neonaziszene seit den 1980er Jahren wird der sog. „Nationale Antikriegstag“ und seine Entwicklung seit 2005 dargestellt. Zusätzlich gibt es Informationen zu unserem Blockadekonzept für den 3.9.2011.
Bei Bedarf einfach eine Mail an: mobi@dortmundquergestellt.de.





Datenschutzerklärung