Ermittlungsausschuss für 2./3.9.

Dortmund Quergestellt! Naziaufmarsch am 3.9.2011 in Dortmund blockierenDas Aktionswochenende gegen den „nationalen Antikriegstag“ rückt immer näher. Die Antirepressionsarbeit ist stets ein wichtiger Bestandteil der Vorbereitungen für solche Aktionen. Der sogenannte „Ermittlungsausschuss / EA“ (Tel. 0231-8404-684) ist die Stelle, an die sich Betroffene der Repression während des gesamten Wochenendes und auch danach telefonisch wenden können.

Für Hilfe bei polizeilichen Übergriffen rund um die Proteste gegen den „nationalen“ Antikriegstag steht euch der EA-Ruhrgebiet
zur Verfügung. Dieser ist am Freitag den 2.9. von 16-24 Uhr und am Samstag den 3.9. von 8-24 Uhr telefonisch zu erreichen.

Hier die Telefonnummer: 0231-8404-684

Der EA-Telefondienst während des Wochenendes richtet sich an Menschen, die in Polizeigewahrsam sind oder die einen Übergriff durch die Polizei beobachtet haben. Der EA dokumentiert Festnahmen und Gewahrsamnahmen, ermittelt den Verbleib der Betroffenen und stellt den Kontakt zu Anwält_innen her. Dafür ist er auf die Unterstützung von Demonstant_innen und Beobachter_innen angewiesen. Ihr solltet möglichst genau Namen und Alter von Festgenommenen, den Ort des Geschehens und, wenn möglich, die von der Polizei erhobenen Vorwürfe mitteilen. Meldet euch auf jeden Fall nach der Entlassung wieder telefonisch beim EA ab.