Aktuelle Infos zu Blockaden am 3.9.2011

Eine Woche vor den Blockaden des Naziaufmarsches am 03.09.2011 in Dortmund liegt der nächste Newsletter von „Dortmund stellt sich quer“ vor. Es gibt u.a. Infos zum Blockadekonzept und zur Anreise aus NRW am 3.9., Termine und Infos zur geplanten Vorabenddemo am 2.9. in Dortmund.

Inhalt des Newsletters
1. Aktuelles
2. Infos zur Vorabenddemo nach Dortmund-Dorstfeld am Fr. 02.09.
3. Konkretes zu den geplanten Blockaden gegen Nazis am 03.09.2011
4. Anreiseempfehlungen für NRW
5. Termine, bundesweite Anreise und Material

1. Aktuelles:

Erfolgreiche Informationstour durch die Dortmunder Nordstadt
Aktive von „Dortmund stellt sich quer“ führten am Wochenende eine intensive Mobilisierungs- und Infotour im Gebiet zwischen dem Hauptbahnhof (Nordausgang) und dem Dortmunder Hafen durch. Mit rund 25 Personen wurden Flugblätter verteilt, Plakate geklebt und in zahlreichen Gesprächen mit AnwohnerInnen und Gewerbetreibenden für die Proteste gegen Nazis mobilisiert. Mehrere tausend deutsch/türkische Flugblätter mit unserem Blockadekonzept wanderten in Briefkästen oder wurden in Geschäften ausgelegt.“ [Flugblatt als PDF hier].

2. Vorabenddemo am Fr. 02.09.

Da die Nazis auch am 02. September ihre faschistische Ideologie auf die Straßen tragen und anschließend die DortmunderInnen mit menschenverachtenden Rechtsrock belästigen wollen, werden wir vor unserer eigentlichen Anti-Kriegs-Demonstration den Nazis einen Besuch in der südlichen Innenstadt abstatten.

Mehrere Kundgebungen in Nähe der Nazis sind von uns bereits angemeldet. Hier werden wir den Nazis zeigen, dass wir keine Aktionen von ihnen protestfrei passieren lassen. Anschließend werden wir uns als Demonstrationszug auf den Weg zur Rheinischen Straße machen, um uns dort der Anti-Kriegs-Demonstration anzuschließen. Für diese besteht weiterhin der Treffpunkt am DO-ZOB um 19:00 Uhr.

Die Vorabenddemonstration selbst wird dann weiter nach Dortmund Dorstfeld ziehen, vorbei an das „Nationale Zentrum“ bis hin zum Wilhelmplatz, wo viele der Nazis in WGs wohnen. Anschließend werden wir gemeinsam abreisen.

3. Nazis am 03.09.2011 blockieren!

Bis zu den antifaschistischen Blockadeaktionen gegen den Naziaufmarsch am 03.09. in Dortmund sind es nun noch zehn Tage. Die Planungen des Bündnisses „Dortmund stellt sich quer“ nehmen jetzt konkrete Formen an [Infos zum Blockadekonzept]

Unser Ziel am 3.9. ist es, zentrale Straßen und Kreuzungen in der „Roten Zone“ – dem Aufmarschgebiet der Nazis – zu besetzen und damit den Weg der Nazis zu blockieren.

Dazu sammeln wir uns ab 9 Uhr an:

  • Punkt 1 (Pink) am U-Bhf. Münsterstraße für DortmunderInnen und Auswärtige, die mit Bussen und PKW anreisen
  • Punkt 2 (Blau) am Fritz-Henssler-Haus an der Geschwister-Scholl Straße für alle, die mit dem Zug anreisen

Von den Sammelpunkten aus werden wir uns dann auf den Weg zu unseren Blockadepunkten machen. Dabei ist Flexibilität und Entschlossenheit unsere Stärke. In Anlehnung an die erfolgreichen Proteste gegen den G8-Gipfel in Heiligendamm und der Blockaden gegen Nazis in Dresden leiten Euch farbige Fahnen den Weg zur Blockade. Es kann notwendig sein, dass wir Polizeiabsperrungen umgehen oder durchfließen müssen. Auch hier gilt unser Aktionskosens.

Für AnwohnerInnen aus der Nordstadt, die bereits in der „Roten Zone“ wohnen, gibt es einen Treffpunkt an der Grünestraße Ecke Schützenstraße (Punkt 3 „Grüner Stern“).

Die auf der Aktionskarte [PDF, 6 MB] zusätzlich eingezeichneten Kundgebungen (4, 5 und 6) liegen Abseits des vermutlichen Naziaufmarsches und können als Rückzugsorte dienen.

Bis zu den Blockaden am 3.9. werden wir euch regelmäßig mit allen wichtigen Informationen und eventuellen Änderungen versorgen. Schaut deshalb regelmäßig auf unseren Blog.

Das Aktionswochenende gegen den „nationalen Antikriegstag“ rückt immer näher. Die Antirepressionsarbeit ist stets ein wichtiger Bestandteil der Vorbereitungen für solche Aktionen. Der „Ermittlungsausschuss / EA“ (Tel. 0231-8404-684) ist die Stelle, an die sich Betroffene der Repression während des gesamten Wochenendes und auch danach telefonisch wenden können.

4. Anreiseempfehlungen für NRW

Für eine gemeinsame und damit sichere Anreise bitten wir euch, die von uns empfohlenen Zugverbindungen zu nutzen. Wir haben uns Mühe gegeben die Anreise so vorzubereiten, dass möglichst viele gemeinsam fahren, alle pünktlich um 9 Uhr am Sammelpunkt 2 sind und trotzdem keine zu große Lücke zu den eigentlichen Blockadeaktionen entsteht. Leider ist dies nicht in allen Fällen möglich, hierfür bitten wir um Verständnis.

5. Termine, bundesweite Anreise und Material

Mobilisierungsveranstaltungen
• 26. August, Wuppertal, 19 Uhr, Marx Engels Zentrum (Gathe 55),
• 28. August, Duisburg, 14 Uhr, Cafe Zentral
• 29. August, Essen, 18.30 Uhr, Falkenzenrum Holsterhausen
• 29. August, Bochum, 18 Uhr, Bahnhof Langendreer
• 30. August, Hamburg, 19 Uhr, B5 – Internatioanles Zentrum
• 30. August, Berlin, 20 Uhr, Zielona Gora, Grünberger Str. 72
• 30. August, Schwäbisch Gmünd, 19 Uhr, Esperanza

Infos zur bundesweiten Anreise per Bus aus …
• Berlin: Tickets bei Red Stuff, Waldemarstr. 110, 10997 Berlin
• München: Per Mail unter dortmund.muc2011@yahoo.de
• Nürnberg/Führt: www.redside.tk
• Stuttgart: http://aufbau.redio.de/antifa/index.php?option=com_content&view=article&id=82:ueberblick-zur-dortmund-mobilisierung&catid=6:aktuelles#

Material zur Abholung bereit in NRW:
Ab so­fort ste­hen an fol­gen­den Orten Pla­ka­te von „Dort­mund stellt sich quer“ zur Ab­ho­lung be­reit.
Bitte nehmt je­weils nur so viel mit, wie Ihr tat­säch­lich braucht.
• Dort­mund: Wahl­kreis­bü­ro Ulla Jelp­ke, Schwa­nen­str. 30
• Du­is­burg: Buch­hand­lung Welt­büh­ne, Gnei­sen­aus­tr. 226
• Müns­ter: Lin­kes Zen­trum Müns­ter, Ach­ter­mann­str. 19
• Ober­hau­sen: Büro DIE LINKE, El­säs­ser Str. 19





Datenschutzerklärung