Wir fordern: Keine Polizeigewalt!!

Dortmund stellt sich quer am 3.9. gegen Nazis! Dortmund Nazifrei!Dortmund stellt sich quer war heute bei der Pressekonferenz der Polizei Dortmund anwesend, um noch einmal in Erinnerung zu rufen, dass wir entschlossen blockieren werden. Von uns wird dabei keine Eskalation ausgehen. Dem Einsatzleiter Keil und dem Polizeipräsidenten Hans Schulze wurde eine Collage überreicht, die zeigt, wer bis an die Zähne bewaffnet am Samstag in der Stadt zu sehen sein wird: Die Polizei!

Die Waffen der Polizei:

Die hier martialisch ausgerüstete Polizei führt neben Videokameras (A), die teils widerrechtlich Aufnahmen von DemonstrantInnen machen, auch diverse Waffen mit sich: Immer wieder tragen Polizisten Quarzhandschuhe (B), die wie Schlagringe wirken und verboten sind. Die Uniformierten sind zudem wie Soldaten gepanzert (C).

Neben den zugelassenen “Tonfas” werden auch immer wieder sog. Teleskop- (D) und Holzschlagstöcke (F) widerrechtlich eingesetzt. In NRW sind diese Waffen verboten. Die scharfe Waffe (E) ist natürlich Standard. Auch werden große Mengen Pfefferspray mitgeführt (auf diesem Foto leider nicht zu sehen) und auf DemonstrantInnen entleert.

Damit kaum ein Polizist zu identifizieren ist, tragen die Beamten anstatt eindeutiger Kennungen oftmals Sturmmasken unter ihren Helmen (G). Bisher besteht keine generelle Kennzeichnungspflicht. Straftaten von Beamten sind so nur sehr schwer nachzuweisen.

Die Mittel der Blockierenden:

Die DemonstrantInnen bereiten sich auf eine entschlossene und friedliche Blockade vor. Zu den Gegenständen, die mitgenommen werden gehören: ausreichend Essen und Trinken (A), Schilder/Fahnen/Transparente (B/C), Sitzkissen oder Isomatte (D), wetterangepasste Kleidung (E), sowieein Rucksack (F) mit Erste-Hilfe-Kit, Medikamenten und Aktionskarte.

Unsere einzigen Waffen sind die gegenseitige Solidarität und Entschlossenheit.

Unser Aktionskonsens gilt:

Wir leisten zivilen Ungehorsam gegen den Naziaufmarsch.

Von uns wird dabei keine Eskalation ausgehen. Wir sind friedlich.

Unsere Massenblockaden sind Menschenblockaden, keine Materialblockaden.

Wir sind solidarisch mit allen, die den Nazis entgegen treten wollen.

Collage als Download [JPG, 1.5 MB]





Datenschutzerklärung