Archiv für November 2011

Neonazis töteten in Dortmund 5 Menschen

Dortmund stellt sich quer! Nazis töteten in Dortmund bereits 5 MenschenDie neonazistische Mordserie einer Terrorzelle aus Thüringen erreichte auch Dortmund. Am 4. April 2006 tötete das Trio einen türkischen Kioskbesitzer in der Nordstadt. Damit wurden inzwischen fünf Menschen in Dortmund von Neonazis getötet. Bereits vor dem Kioskbesitzer starben der junge Punkt Thomas Schulz (2005) sowie drei Polizisten (2000) [siehe dazu Der Westen].

Gesammelte Infos: www.jungewelt.de/naziterror | PM: Rote Antifa

Bildungsstreik am 17.11.2011 in Dortmund

Dortmund stellt sich quer unterstützt Bildungsstreik am 17.11. in DortmundAm 17. November 2011 findet ein bundesweiter Bildungsstreik statt. SchülerInnen, Studierende, Azubis, Eltern, Lehrkräfte und natürlich alle anderen auch, sind aufgerufen, für freie Bildung zu demonstrieren. Es geht unter anderem gegen Hürden beim Zugang zur Schule/Hochschule, undemokratische Strukturen, das Kaputtsparen des Bildungssystems und für kleine Klassen in Schulen.
Infos: Bildungsstreik-Dortmund | SDAJ-Dortmund

Demo gegen Afghanistankonferenz in Bonn

Dortmund stellt sich quer gegen Militarismus, Besatzung und Krieg!Das Bündnis „Dortmund stellt sich quer“ ist angetreten, um dem jährlichen Naziaufmarsch zum Antikriegstag sowie Neonazistrukturen in Dortmund antifaschistischen Widerstand entgegen zu setzen. Unverzichtbar ist dabei eine Positionierung gegen Militarismus, Besatzung und Krieg. Dies manifestierte „Dortmund stellt sich quer“ unter anderem auf einer Demonstration gegen Faschismus, Imperialismus und Krieg am 2.9.2011 in Dortmund.
Das Bündnis unterstützt daher die Proteste gegen eine Afghanistan-Konferenz Anfang Dezember 2011 in Bonn und ruft zur Teilnahme an einer bundesweiten Demonstration am Samstag, 3.12.2011 auf (Beginn: 11.30 Uhr, Kaiserplatz, Bonn).
afghanistanprotest.de | Interventionistische Linke | 3A-Bündnis | LINKE