Polizei & Justiz zarghaft gegen Rechts

Dortmund stellt sich quer. Dortmund bleibt nazifrei!Scheinbar hat es inzwischen auch die Lokalpolitik, Polizei und Justiz in Dortmund zur Kenntnis genommen, dass die Stadt ein Problem mit Neonazis hat; und zwar ein recht Starkes.
Anderthalb Jahre nach dem Überfall auf die Kneipe „Hirsch-Q“ sollen zehn Neonazis jetzt vor Gericht gestellt werden. Unter ihnen auch Sven Kahlin, der im Jahr 2005 den Punk Thomas Schulz tötete [Gedenkkundgebung am 28.3. in Dortmund]. Ende April stehen zudem Nazis wegen des Angriffs auf eine DGB-Demo vom 1. Mai 2009 vor Gericht.
Der neue Dortmunder Polizeipräsident Wesseler war am Freitag, 23.3. vor Ort in Dorstfeld und brachte ein Verbot der Neonazigruppen in Dortmund ins Gespräch [WDR-Video]. Die Ruhr Nachrichten berichteten, dass bereits mehrere Haftbefehle vollstreckt worden seinen [Info hier].





Datenschutzerklärung