SDAJ: Nein zum Krieg in Syrien!

SDAJ: Kein Krieg gegen Syrien! Kriegstreiber stoppen!Die SDAJ-Dortmund, Gründungsmitglied des Bündnisses „Dortmund stellt sich quer“, veröffentlichte eine Erklärung „Kein Krieg gegen Syrien! Kriegstreiber stoppen!“, verfasst von der AG Antimilitarismus des SDAJ-Bundesvorstands.

Mit der Entsendung von Patriot-Raketen mitsamt 350 Bundeswehrsoldaten an die türkisch-syrische Grenze hat die deutsche Beteiligung an der Aggressionspolitik der NATO gegen Syrien ihren vorläufigen Höhepunkt erreicht.

Die NATO-Raketen, die angeblich zum Schutz der Türkei vor einem syrischen Angriff dienen sollen, bilden in Wirklichkeit einen Schutzschirm für die syrischen Aufständischen, die als Hilfstruppen der NATO in Syrien dienen, um gewaltsam einen “Regime Change” zu erzwingen.

Doch für den Fall, dass sich die Aufständischen, die vom Westen unterstützt werden, nicht durchsetzen können, steht die NATO auch selbst zum Angriff bereit, wie spätestens an den jüngst geäußerten offenen Kriegsdrohungen der Türkei gegen Syrien deutlich wurde. Und die, die auf Syrien zielen, meinen auch den Iran, der durch die Beseitigung seines Verbündeten Syrien geschwächt werden soll. Der imperialistischen Neuordnung des Nahen und Mittleren Ostens soll nichts im Wege stehen.

Die SDAJ fordert:
• Stoppt die Aggression gegen Syrien!
• Keine Soldaten und Raketen an die syrische Grenze!
• Keine Einmischung in den Bürgerkrieg!
• Keine Unterstützung der Aufständischen!





Datenschutzerklärung