NPD-Kundgebung in Dortmund ein Reinfall

NPD-Kundgebung am 16.8.2013 in Dortmund ein ReinfallNur zehn Nazis kamen am Freitag, den 16.8.2013 an den Katharinentreppen in Dortmund zusammen. 150 AntifaschistInnen gegen die NPD-Kundgebung haben gezeigt, dass braune Scheiße hier nichts verloren hat!
Während den ganzen anderthalb Stunden blieb nicht eine Passantin, nicht ein Passant stehen, um Holger Apfel und seinen „Kameraden“, deren Marschmusik und dumpfen Parolen zuzuhören. Lediglich der verurteilte Mörder des Punkers „Schmuddel“, Sven Kahlin, ließ sich kurz blicken.

Ganz anders bei den Gegenprotesten: es schlossen sich im Verlauf noch viele weitere Dortmunderinnen und Dortmunder an und informierten sich über die kommenden antifaschistischen Aktivitäten. Über 1.500 Flugblätter von Dortmund stellt sich quer für den 31.8. wurden verteilt.

Haltet euch dieses Datum frei, mobilisiert Freundinnen und Freunde, kommt zahlreich und achtet auf die kommenden Infos.

Naziaumärsche verhindern, ob in Dortmund oder anderswo!!
Nie wieder Krieg! Nie wieder Faschismus!

Reinfall für NPD in Dortmund





Datenschutzerklärung