Archiv für März 2014

Breites Bündnis gegen Nazis gegründet

BlockaDo - Dortmund bleibt Nazifrei! - gemeinsam gegen rechts!Am Samstag den 15. März hat sich in Dortmund ein großes, gemeinsames Blockadebündnis gegründet. Vertreter_innen von Gewerkschaften, Parteien, Jugendorganisationen und Antifagruppen werden sich in Zukunft gemeinsam den Nazis entgegenstellen und Naziaufmärsche in Dortmund verhindern.

Die Bündnisse Dortmund nazifrei, Dortmund stellt sich quer und autonome Antifaschistinnen und Antifaschisten hatten sich auf das neue Bündnis geeinigt. Ähnliche Initiativen wie in Dresden, Bad Nenndorf und anderen Städten haben gezeigt, wie wirkungsvoll gemeinsame Blockaden sein können. An diesen Erfahrungen will das große Bündnis anknüpfen. (mehr…)

Nazis am 29.3. in Aachen stoppen!

Nazis am 29.3.2014 in Aachen stoppen!Für den 29.03.2014 wird seit mehreren Wochen für eine Antifa-Demo in Dortmund aufgerufen [Infos hier]. Die Partei „Die Rechte“ – gegen die sich der Protest in der östlichen Ruhrmetropole auch richtet – hat jetzt für den selben Tag in Aachen einen Aufmarsch geplant. Offenbar ist der Plan der Nazis, Antifaschisten von der Demo in Dortmund abzuziehen und statt dessen bei geplanten Gegenprotesten in Aachen zu binden. Doch die Rechnung wird nicht aufgehen!
Ganz unabhängig von der Antifa-Demo in Dortmund sind in Aachen Proteste geplant: Kundgebung Linksjugend Solid (16 Uhr, Bahnhofsvorplatz) und vom DGB/Runder Tisch gegen Rechts (18 Uhr, Elisenbrunnen). Infos unter: http://afab.blogsport.eu (mehr…)

Antifa-Demo am 29.3.2014 in Dortmund

Erinnern heißt kämpfen – Demonstration gegen rechte Gewalt
Anlässlich der Jahrestage der Morde an Thomas “Schmuddel” Schulz und Mehmet Kubaşık findet am Samstag, den 29. März 2014, in Dortmund eine Demonstration gegen rechte Gewalt statt. Los geht’s um 14 Uhr am Hauptbahnhof. Ziel der Demo ist der Stadtteil Dorstfeld, in dem viele Führungsfiguren der Dortmunder Naziszene wohnen.

• Gedenken an Thomas Schulz: Fr. 28.3., U-Kampstraße, 18:30 Uhr
• Antifa-Demo in Dortmund: Sa. 29.3.2014, Hauptbahnhof, 14 Uhr

Neben dem Aufruf gibt es nun auch ein Mobivideo für die Demonstration am 29.3.. Alle Infos zur Demo unter dortmund.blogsport.de (mehr…)

Blockupy 2014: Grenzenlos solidarisch – für eine Demokratie von unten!

Banner von Blockupy 2014
Eine Woche vor den Wahlen zum Europaparlament rufen wir für den 15. – 25. Mai 2014 in vielen Städten Europas zu internationalen Tagen des Widerstandes gegen die Politik von EU und Troika auf. Sie sind unsere Antwort auf das massive und beispiellose Verarmungsprogramm für die Menschen vor allem in Südeuropa. Denn was uns als „Krisenlösung“ oder „notwendige Reformen“ von den Regierenden verkauft werden soll, hat dort eine humanitäre, soziale und politische Katastrophe verursacht. Mit dem gleichen Argument der „Alternativlosigkeit“ wird auch in Deutschland vorgegangen: Die Maßnahmen haben zwar nicht dasselbe Ausmaß, aber dieselbe Richtung: Die Reichen werden reicher, die Armen werden ärmer. (mehr…)