Archiv der Kategorie '1. Mai'

Nazis stoppen! Der 1. Mai gehört uns!

Kein Nazifaufmarsch am 1. Mai 2012 in Dortmund. Dortmund stellt sich quer. Dortmund bleibt nazifrei!Der 1. Mai ist für alle ArbeiterInnen, ebenso wie für Erwerbslose, SchülerInnen und Studierende, der Tag des Widerstands gegen Ausbeutung und Unterdrückung. Weltweit gehen an diesem Tag Menschen auf die Straße um für Frieden, Gerechtigkeit und ein besseres Leben zu demonstrieren [PDF].

In Dortmund haben Neonazis für den 1. Mai 2012 einen Aufmarsch angekündigt. Bereits 2009 mobilisierten sie zum 1. Mai und führten eine Versammlung am Dortmunder Hauptbahnhof durch. Im Anschluss attackierten mehrere Hundert Neonazis eine gewerkschaftliche Mai-Demonstration. Obwohl GewerkschafterInnen durch beherztes Eingreifen den Überfall abgewehrten, wurden mehrere Personen verletzt. (mehr…)

jW: Rechte wollen wieder nach Dortmund

www.jungewelt.deNeonazis haben für den 1. Mai 2012 einen Aufmarsch in der Ruhrgebietsstadt angekündigt (Artikel aus junge Welt, 14.12.2011, von Markus Bernhardt)

Dortmund wird auch im kommenden Jahr eines der Schwerpunktgebiete der neofaschistischen »Autonomen Nationalisten« bleiben. So soll der zentrale Aufmarsch der militanten Neonazis am 1. Mai des kommenden Jahres unter dem Motto »Arbeit zuerst für Deutsche« in der Ruhrgebietsmetropole stattfinden. (mehr…)

Do: Nazis knüpfen an NS-Rassenideologie an

Dortmund stellt sich quer! Dortmund Nazifrei auch am 1. Mai 2012!Artikel aus DerWesten (10.12.2011)

Presseerklärung von „Dortmund stellt sich quer“ vom 9.12.2011

Mit einem geplanten Aufmarsch am 1. Mai 2012 in Dortmund stellen sich Neonazis in die Traditionslinie der Rassenideologie der NSDAP. Der Naziaufmarsch soll unter dem Motto „Arbeit zuerst für Deutsche“ durch die Dortmunder Nordstadt führen, einer mehrheitlich von MigrantInnen bewohnten Gegend. In diesem Stadtteil töteten die Nazis der Terrorzelle „NSU“ am 4. April 2006 einen türkischen Kioskbetreiber.

Dazu Azad Tarhan, Sprecher des bundesweiten Zusammenschlusses Dortmund stellt sich quer: „Für die Nazis gelten einzig die Personen als ‚deutsch‘, in dessen Adern deutsches Blut fließt. Die Nazis knüpfen so direkt an die völkische Rassenideologie der NSDAP an und schüren Rassismus und Antisemitismus. Wer dies als ‚freie Meinungsäußerung‘ bezeichnet und Polizisten zum Schutz der faschistischen Schläger auf die Straße schickt, hat nicht nur keine Ahnung von deutscher Geschichte, Holocaust und Völkermord, sondern macht sich zweifelsfrei zum willigen Gehilfen der Nazis“. (mehr…)

Widerstand gegen Nazi-Aufmarsch am 1. Mai 2012 in Dortmund!

Kein Naziaufmarsch am 1. Mai 2012 in DortmundFür den 1. Mai 2012 planen Neonazis in Dortmund offenbar einen Aufmarsch. Nach Angaben des „blick nach rechts“ habe ein Nazi aus Dortmund-Dorstfeld einen Aufmarsch vom Hauptbahnhof in die Dortmunder Nordstadt in der Zeit von 10 bis 22 Uhr angemeldet [vgl. auch DerWesten, 9.12.2011].
Falls sich die Anmeldung als erst gemeint heraus stellen sollte – es kam ja bereits vor, dass Nazis irgendwo etwas anmeldeten und dann doch nichts veranstalteten – wird „Dortmund stellt sich quer“ Proteste organisieren. Ziviler Ungehorsam gegen Neonazis und Blockaden sind gerechtfertigt. Nur gemeinsam können die Nazis gestoppt werden!
Zur Erinnerung: Am 1. Mai 2009 überfielen Neonazis eine DGB-Demonstration und verletzten mehrere Personen. Die Justiz in Dortmund verschleppt die Ermittlungen, obwohl damals die Rädelsführer des Angriffs festgenommen wurden [vgl. Der Westen]




Datenschutzerklärung