Wir stellen uns quer gegen Faschismus und Krieg!

Als Landessprecherin und Landessprecher der LINKEN. NRW begrüßen wir den Aufruf des Bündnisses „Dortmund stellt sich quer“ ausdrücklich. Ihr habt bereits jetzt eine breite UnterstützterInnenliste und wir freuen uns darauf mit tausenden Menschen am 4. September 2010 in Dortmund ein deutliches Zeichen gegen Rechts, gegen die Kriege dieser Welt und für den Frieden zu setzen. Dazu müssen wir den Aufmarsch der FaschistInnen stoppen!

Es ist unerträglich und besonders zynisch, dass RassistInnen und FaschistInnen ausgerechnet am Antikriegstag auf die Straße gehen wollen, um ihre menschenverachtende Hetze unter dem Deckmantel von Antikriegsparolen zu verbreiten. Es ist ein Schlag ins Gesicht der sechs Millionen Holocaust-Opfer, es ist ein Schlag ins Gesicht aller Angehörigen, die ihre Kinder, Frauen und Männer durch das rassistische Nazi-Regime verloren haben und es ist ein Schlag ins Gesicht all jener Menschen, die dafür eintreten, dass Faschismus und Kriege nie wieder von deutschem Boden ausgehen.

Wir werden es nicht dulden, dass RassistInnen und FaschistInnen auf unseren Straßen marschieren. Wir stellen uns ihnen in den Weg, denn Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen!

Katharina Schwabedissen
Hubertus Zdebel

Landessprecher der LINKEN NRW