Am 3.9.2011 von Stuttgart nach Dortmund. Naziaufmarsch blockieren! Dortmund stellt sich quer!Nie wieder Faschismus! Nein zum Krieg!
Den Naziaufmarsch zum Antikriegstag in Dortmund verhindern!

Seit 7 Jahren versuchen Nazis aus dem gesamten Bundesgebiet den traditionell linken Antikriegstag mit einem faschistischem Großaufmarsch in Dortmund für sich zu vereinnahmen.

Hunderte Faschisten zogen in den letzten Jahren am ersten Septemberwochenende mit zynischen Parolen wie „Nie wieder Krieg – Nach unserem Sieg!“ durch die Straßen. Sie erklären aktuelle Kriege mit antisemitischer Hetze, propagieren völkischen Rückschritt und leugnen die historische deutsche Schuld am zweiten Weltkrieg.

Kurz: Die Vertreter eines Gesellschaftsmodells, das wie kein Anderes für kriegerische Gewalt und

Ausbeutung steht, geben sich als Friedensengel. Das können wir nicht hinnehmen!

1957 wurde der 1. September unter der Losung „Nie wieder Faschismus! Nie wieder Krieg!“ zum Mahn- und Gedenktag gegen imperialistische Kriege ausgerufen. Damit wollten AntifaschistInnen in der jungen Bundesrepublik an den Überfall Nazideutschlands auf Polen am 1. September 1939 erinnern und gegen die Wiederholung derartiger Gräuel einstehen.

Heute beteiligt sich die BRD erneut weltweit an Kriegen und militärischen Besatzungen, während die Nazibewegung bundesweit am erstarken ist. Am 3. September gilt es die Nazis in Dortmund zurückzudrängen und einen lautstarken Widerstand gegen imperialistischen Krieg auf die Straße zu tragen. Mit einer bundesweiten Mobilisierung zu Massenblockaden und anderen Widerstandsaktionen werden wir den Hetzern keinen Platz lassen!

Support the action! Beteiligt euch an der antifaschistischen Busfahrt aus Stuttgart nach Dortmund!

Der Antikriegstag gehört uns!

Infos zur Mobilisierung mit Hinweis auf Veranstaltungen

UnterstützerInnen:
Antifaschistische Aktion (Aufbau) Stuttgart, Antifaschistisches Aktionsbündnis Stuttgart und Region [AABS], Antifaschistische Initiative Leonberg [AIL], Antifa Esslingen/Nürtingen, ATIK-YDG, Autonome Antifa Heidenheim, Autonome Antifaschistische Linke [Ostalb], FAU Stuttgart, Libertäres Bündnis Ludwigsburg [(LB)²], Linksjugend [’solid] Baden-Württemberg, Linksjugend [’solid] Böblingen/Calw, Linksjugend [’solid] Stuttgart Jusos Stuttgart, Offenes Antifaschistisches Bündnis Kirchheim/Teck [OAB-K], Revolutionäre Aktion Stuttgart, Ver.di Jugend Stuttgart, Volkshaus/Halkevi Kirchheim/Teck, VVN-BdA, Kreisverband Esslingen, Young Struggle